Skip to: site menu | section menu | main content

www.bellerat.de

Katzen und andere Hobbies
Currently viewing: Katzen » Vor dem Kauf » Wichtige Überlegungen

Wichtige Überlegungen

 Was Sie vor der Anschaffung eines Kittens bedenken müssen:

  1. Sind bei Ihnen oder einem ihrer Familienmitglieder Allergien bekannt? Ein Allergietest kann Gewissheit bringen und verhindert, dass ein bereits liebgewonnenes Kätzchen wegen Allergie wieder abgegeben werden muss.
  2. Katzen können ca. 15 Jahre alt werden. Können und wollen Sie für ein Ihnen anvertrautes Lebewesen so lange sorgen?
  3. Können auch Ihre jüngsten Familienmitglieder schon verantwortungsvoll mit einer Katze umgehen? Kleinen Kindern fällt das Handling mit Tieren mitunter noch schwer, so dass dem Tier ungewollt Schmerzen zugefügt werden können.
  4. Können Sie sich jeden Tag mehrere Stunden mit Ihrem tierischen Mitbewohner beschäftigen? Gerade junge Katzen haben ein hohes Bedürfnis an Beschäftigung und sozialem Kontakt. Muss die Katze regelmäßig mehrere Stunden allein zu Hause bleiben, sehen Sie von der Haltung einer jungen Einzelkatze ab. Optimal wären zwei Katzenwelpen aus einem Wurf.
  5. Wer pflegt ihre Katze/n, wenn Sie in Urlaub sind? Erkundigen Sie sich sicherheitshalber, ob es Tierpensionen in Ihrer Nähe gibt und was diese an Pensionskosten verlangen. Auch wenn Verwandte, Freunde oder Nachbar eine Pflege zugesagt haben, können diese auch Mal verhindert sein. Wenn doch Mal „alle Stricke“ reißen, wären Sie zum Wohle Ihrer Katze/n bereit auf die Fahrt in den Urlaub zu verzichten?
  6. Regelmäßige Kosten fallen durch Futter, Katzenstreu, Wurmkuren und jährliche Impfungen an. Bitte planen Sie dieses ein.
  7. Sie benötigen, um den Bedürfnissen ihrer Katze/n gerecht zu werden, eine Grundausstattung, die aus Kratzmöbeln, Schlafplätzen, Futter- und Wassernäpfen, Katzenklos, Pflegeartikel (z.B. Bürste), Spielzeug und Transporter besteht. Insbesondere wenn man auf Qualität achtet kommen schnell mehrere Hundert Euro zusammen. Die Artikel - speziell die Kratz- und Schlafmöbel - unterliegen einem gewissen Verschleiß, so dass sie in nach einiger Zeit erneuert werden müssen.
  8. Wollen Sie Ihrem Stubentiger einen gesicherten Freigang auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten ermöglich, sind auch hier nicht unwesentliche finanzielle Aufwendungen notwendig.
  9. Zusätzliche Kosten, die durch z.B. aufwendigen Behandlungen, Untersuchungen oder Operationen den Kaufpreis Ihres Tieres deutlich überschreiten können, sind möglich.
  10. Auch wenn Kratzmöbel angeboten werden, können Wohnungseinrichtungen zerkratzt werden. An Gardine hochzuklettern kann ihrer Katze größten Spaß bereiten, auch wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Beim ausgelassen Spielen kann etwas zerbrochen oder Tapeten in Mitleidenschaft gezogen werden. Katzen können zwar zu einem gewissen Grad erzogen werden, behalten aber stets ihren eigenen Willen. Können Sie dieses akzeptieren und mit Beschädigungen Ihres Hausrates leben?
  11. Ist Ihre Wohnung katzensicher? Von giftigen Zimmerpflanzen müssen Sie sich trennen. Gefahrenquellen wie z.B. gekippte Fenster oder umkippgefährdet Gegenstände müssen durch geeignete Schutzmaßnahmen beseitigt werden. An offene Flammen (z.B. Kerzen) können sich Katzen verbrennen oder sogar in Brand setzen. Eine weitere Gefahrenquelle sind heiße Herdplatten.
  12. Können Sie stets eine katzengerechte Ordnung halten? Kleine Gegenstände wie z.B. Schlüssel werden gerne verschleppt und versteckt. Medikament müssen immer unter Verschluss gehalten werden. Werden Medikament von der Katze geräubert und gefressen besteht Vergiftungsgefahr! Auch Reinigungsmittel, Chemikalien, Lack, Duftöle, Lampenöle, Baustoffe, etc. dürfen niemals in Reichweite Ihrer Katze gelangen.

     


 Zum SeitenanfangDie Kosten >